Aspektorientierte Programmierung in .NET

Vortrag am 20. August 2009, 18:00

Softwaresysteme werden entworfen, indem eine große Gesamtaufgabe in kleiner Teilaufgaben aufgeteilt wird. Die Teilaufgaben werden in Namensräume, Klassen und Funktionen aufgeteilt und können unabhängig voneinander bearbeitet werden. Einige technisch Anforderungen lassen sich jedoch nicht so klar differenzieren. Beispiele hierfür sind Fehlererkennung/-behandlung, Tracing, Logging, Optimierung und Sicherheit.

Durch die Verteilung auf mehrere Bereich des Quelltexts wird dieser schlechter lesbar und damit auch wartbar. Die Aspektorientierte Programmierung (AOP) beschäftigt sich genau mit diesem Thema. Die genannten Anforderungen werden zu Aspekten gekapselt und außerhalb der fachlichen Programmierung definiert. In diesem Vortrag soll ein kurzer Einblick gegeben werden, was genau die Aspektorientierte Programmierung ist, welche Tools es in .NET gibt und anhand von Beispielen wird der Bezug zur Praxis gezeigt.

Damit wir ein wenig planen können, wäre es schön, wenn Ihr euch anmelden könntet. Um eine Anmeldung für euch interessanter zu machen, verlosen wir unter allen Angemeldeten und Teilgenommenen Preise.

Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, gemütlich im Mephisto den Abend ausklingen zu lassen.

Termin: 20.8.2009
Beginn:18:00 im OFFIS Escherweg 2
Referent:Hilmar Bunjes

"Das ASP.NET MVC Framework" von Albert Weinert (MVP)

Vortrag am 20.7.2009

ACHTUNG: Verschiebung auf Montag

Am Montag(!), den 20. Juli findet ein Gastvortrag von Albert Weinert (MVP) statt. Thema wird "Das ASP.NET MVC Framework" sein:

Das ASP.NET MVC ist eine weitere Säule des ASP.NET Framework. Lauffähig ab .net 3.5 bringt es einen anderen Ansatz in die Web-Entwicklung. Seperation-Of-Concerns ist das große Leitbild unter welchem ASP.NET MVC entwickelt worden und und wie man dafür entwickelt.

Gegenüber ASP.NET WebForms ist eine ganz andere Entwicklungsart, dieser Vortrag bringt Ihnen die Vorteile von ASP.NET MVC näher. Es wird erklärt wie es sich in die ASP.NET Pipeline einfügt, wie man eigenen Erweiterungen vornimmt und Web-Anwendungen mit sauberen Prinzipien entwickeln kann. Es wird auf alle Bestandteile von ASP.NET MVC eingegangen. Routing, View, ModelBinder, Controller-Action, ActionResult, ActionFilter und vieles mehr. Nach dem Vortrag weiß man wie man ASP.NET MVC Web-Anwendungen erstellt, wo die Vorteile liegen und wo es Nachteile hat.

Vita Albert Weinert

Albert Weinert entwickelt seit über 20 Jahren Software aus Leidenschaft, von Anfängen mit dem C64, über den Amiga bis zu Windows. Von Basic nach Assembler zu Oberon über C++ mit einem zwischenstopp bei PHP ist er dann bei .NET und C# gelandet . Sein Spezialgebiet ist ASP.NET und für sein Community Engagement bekam 2007, 2008 und 2009 die Microsoft MVP Auszeichnung verliehen.

Er ist regelmäßiger Sprecher bei .NET User Groups sowie Konferenzen. Als Leiter der .net user group Köln veranstaltet er monatliche Treffen rund um die .NET Software-Entwicklung. Desweiteren ist er Mitveranstalter des Afterlaunch und der dotnet Cologne 2009 gewesen.

Damit wir ein wenig planen können, wäre es schön, wenn Ihr euch anmelden könntet. Unter allen Angemeldeten werden Preise verlost.

Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, gemütlich im Mephisto den Abend ausklingen zu lassen.

Zur Veranstaltung anmelden

Termin: 20.7.2009
Beginn: 18:00 Uhr im OFFIS Escherweg 2
Referent: Albert Weinert

Gastvortrag "Das neue MSDN Online & Microsoft unplugged" von Kay Giza (Audience Marketing Manager & MSDN Online Lead bei Microsoft)

Vortrag am 18.6.2009

ACHTUNG: Terminänderung

Am Donnerstag, den 18. Juni findet ein Gastvortrag von Kay Giza (Audience Marketing Manager & MSDN Online Lead bei Microsoft) statt. Thema wird "Das neue MSDN Online & Microsoft unplugged" sein:

  • Session 1: Das neue MSDN Online Daten, Fakten und Hintergrund-Infos zu MSDN Online

    Kay Giza stellt die neue MSDN-Site für Entwickler vor, informiert über ihr breites Themenspektrum und liefert Tipps und Tricks für die schnelle Suche nach dem richtigen Code oder dem passenden Grundlagenartikel. Bei der Gelegenheit gibt es natürlich auch einen Blick hinter die Kulissen des Microsoft Online-Marketings: Kay berichtet über die Beweggründe für die MSDN-Generalrenovierung; er erklärt u.a., warum Online-Dialog eine immer wichtigere Rolle spielt und wie Microsoft mit dem Feedback umgeht. Und selbstverständlich freut sich Kay auf eure Rückmeldungen und Reaktionen: Was könnte man noch besser machen? Was empfindet ihr als guten Service und was sollte fortgeführt oder gar ausgebaut werden?

  • Session 2: Microsoft unplugged oder was Ihr schon immer mal wissen wolltet

    Microsoft Deutschland ist die drittgrößte Auslandstochter der Microsoft Corporation. Sie ist für Marketing und Vertrieb der Produkte in Deutschland zuständig und kooperiert dazu mit rund 30.000 lokalen Partnerunternehmen. Neben der Zentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Geschäftsstellen vertreten und betreibt darüber hinaus in Aachen seit Mai 2003 das erste "European Microsoft Innovation Center" (EMIC). In dieser Session habt ihr fernab von Produkt- oder Technologiepräsentationen die Gelegenheit, eure Fragen zu Microsoft an den Mann zu bringen: Was verstehen ihr unter gutem Service? Was sollte bei Microsoft fortgeführt oder gar ausgebaut werden? Kay Giza steht Rede und Antwort und hat möglicherweise sogar einige nette Preise für das wertvollste Feedback dabei.

Das ganze ist nicht nur ein normaler Vortrag, sondern kann richtig schön interaktiv werden. Eure Fragen werden direkt von Kay beantwortet. Endlich könnt ihr auch richtig viel Feedback abgeben und dafür sorgen, dass bspw. MSDN Online nach euren Wünschen verbessert wird. Nutzt die Chance!

Damit wir ein wenig planen können, wäre es schön, wenn Ihr euch anmelden könntet.

Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, gemütlich im Mephisto den Abend ausklingen zu lassen.

Termin: 18.6.2009
Beginn: 18:00 Uhr im OFFIS Escherweg 2
Referent: Kay Giza

Usability: Wie mache ich meinen Nutzern das Leben leichter?

Vortrag am 16.4.2009

Lange Zeit spielten Usability bzw. Benutzerfreundlichkeit, Barrierefreiheit und ähnliche Konzepte bei der Software-Entwicklung höchstens eine Nebenrolle. "Hauptsache unser Produkt erfüllt seine Aufgabe, die Nutzer werden schon lernen damit umzugehen." In Zeiten von stetig wachsender Konkurrenz in fast allen IT-Bereichen stellt die Benutzerfreundlichkeit eines Produkts allerdings ein Alleinstellungsmerkmal dar, das unter Beachtung bestimmter Grundsätze mit erstaunlich wenig Aufwand große Vermarktungsvorteile bietet.

Je leichter sich eine Software oder Webseite bedienen lässt, und je genauer sie den Erwartungen der Nutzer entspricht, desto eher werden sich Kunden für genau dieses Produkt entscheiden. Kürzere Einarbeitungszeiten und geringere Fehlerquoten bei der Bedienung sind nur zwei der Vorteile, die sich aus der Einhaltung von Usability-Grundsätzen ergeben.

Im Vortrag werden die wichtigsten Aspekte der Benutzerfreundlichkeit erläutert und praktische Tipps zu deren Umsetzung gegeben.

Damit wir ein wenig planen können, wäre es schön, wenn Ihr euch anmelden könntet.

Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, gemütlich im Mephisto den Abend ausklingen zu lassen.

Termin: 16.4.2009
Beginn: 18:00 Uhr im OFFIS Escherweg 2
Referentin: Iris Wilde

Gastvortrag "Visual Studio 10 – Rosario CTP & Architect Edition" von Christian Binder (Senior Platform Strategy Manager bei Microsoft)

Vortrag am 19.3.2009

Am Donnerstag, den 19. März findet ein Gastvortrag von Christian Binder (Senior Platform Strategy Manager bei Microsoft) statt. Thema wird "Visual Studio 10 – Rosario CTP & Architect Edition" sein. Themen, die behandelt werden, sind unter anderem:

  • Automatisierte Erzeugung von Architekturansichten aus vorliegendem Code
  • Kopplung von logischem Design (UML 2.x) und physischer Implementierung (DSL) in einem Zyklus
  • Unterstützung für die Zusammenarbeit von Testern und Entwicklern/Architekten auf Work-Item-Ebene

Über den Referenten:
Christian Binder
Als Senior Platform Strategy Manager und Technologieberater beschäftigt sich Christian Binder in erster Linie mit Software-Architektur und -Entwicklung im gesamten industriellen Softwarelebenszyklus. Dabei interessiert ihn insbesondere die Plattformunterstützung dafür mit Schwerpunkten auf Integration, Workflow, Testing und Architektur (Modellierung und Architekturmanagement). Sein Produktfokus liegt auf VSTS/TFS. Seine Expertise bzgl. des Software-Lebenszyklus stammt aus seiner Arbeit als Escalation-Engineer und in der Commerce-Server-Produktgruppe von Microsoft Corporation Redmond/USA.

Damit wir ein wenig planen können, wäre es schön, wenn Ihr euch anmelden könntet. Um eine Anmeldung für euch interessanter zu machen, verlosen wir unter allen Angemeldeten und Teilgenommen tolle Preise.

Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlich dazu eingeladen, gemütlich im Mephisto den Abend ausklingen zu lassen. Getränke werden von uns übernommen.

Termin: 19.3.2009
Beginn: 18:00 Uhr im OFFIS Escherweg 2
Referent: Christian Binder

Entwickler Tage 2009 Spring Edition

Informationen von einem lieben Sponsor

Banner Developer Days

23.-27. Februar 2009, Maritim Rhein-Main Hotel, Darmstadt Vom 23.-27. Februar 2009 finden die Entwickler Tage in Darmstadt statt. Die Teilnehmer erwarten 5 Tage erstklassige Informationen zu topaktuellen Themen rund um .NET. Bei gleichzeitiger Anmeldung mit mindestens zwei weiteren Kollegen bekommen Teilnehmer Kollegenrabatt. Sie sparen bis zu 10% extra pro Person.
Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter www.entwickler-tage.de.


Die .NET Usergroup Oldenburg

1.2.2009 von Yvette Teiken

Die .NET User Group Oldenburg ist ein unabhängiger Zuammenschluss von Entwicklern die sich für alle Themen rund um .NET interessieren. Unsere User Group ist für alle gedacht, die sich mit .NET beschäftigen wollen, vom Hobbyentwickler über Studenten bis zu professionellen Entwicklern. Auf den Treffen gibt es jeweils ein oder mehrere Vorträge zu .NET Themen von Mitgliedern der User Group und von professionellen Sprechern. Es geht allerdings nicht nur um Vorträge, sondern auch um den Erfahrungsaustausch und persönlichen Kontakt zwischen den Mitgliedern und um den Aufbau einer lokalen Community für den Oldenburger Raum.

Auf den folgenden Seiten finden sich weitere Informationen. Falls zusäztliche Informationen gewünscht sind, so nimmt gerne mit uns Kontakt auf.